Grußwort Dezember2017/Januar 2018

 Jahreslosung 2018: Offenbarung 21,6
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben
von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Monatsspruch Januar 2018:
5. Mose 5,14
Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott geweiht.
An ihm darfst du keine Arbeit tun: du und dein Sohn und deine Tochter
und dein Sklave und deine Sklavin und dein Rind und dein Esel
und dein ganzes Vieh und dein Fremder in deinen Toren.
 
Liebe Gemeinde, liebe Leserinnen und Leser unserer Kirchennachrichten,
 
Licht am Ende eines Tunnels zu sehen ist wohltuend. Auch in unserem Leben ist das so. Wenn das, was unser Leben verdunkelt und einengt, weicht, atmen wir auf. Im Advent und zu Weihnachten werden wir daran erinnert: Gott will unser Leben hell machen. Gott hat wieder neu mit den Menschen angefangen.

Weihnachtsbrief

Der diesjährige Weihnachtsbrief unseres Landesbischofs Dr. Carsten Rentzing kann hier gelesen werden.

 

Infobrief Tschernobylverein 01/18

Am 21. Januar 2018 um 14 Uhr findet im Gemeindesaal eine Lesung mit der SZ- Redakteurin Heike Sabel über die Situation in Weißrußland statt.

Infobrief des Tschernobylvereins, Ausgabe 1/2018

klick

 
 

Uganda

Von 2001 bis Anfang 2017 bestand eine Partnerschaft zwischen unserer Gemeinde und einer Kirchgemeinde in Lira / Uganda, wodurch beide Gemeinden gesegnet wurden. Der Gemeinde in Uganda geht es mittlerweile den dortigen Verhältnissen entsprechend sehr gut. Nach dem Tod von Pfarrer Martin Okwany gibt es in Uganda keine Person, die die Verbindung weiter pflegen möchte. Deshalb haben wir uns entschieden, ein anderes Projekt in Uganda eine Zeit lang zu unterstützen. Im Bezirk Lamwo sollen Waisenkinder ein Zuhause und eine Ausbildung erhalten. Dafür sollen zwei Jahre lang 200 € pro Monat und dieses Jahr die Hälfte Weihnachtskollekte  überwiesen werden. Siehe www.otpawora.org. Wir danken allen Spendern und erbitten für dieses neue Projekt Unterstützung und Gottes Segen.

Allianzgebetswoche

Allianzgebetswoche 14.01. – 21.01.2018  „Als Pilger und Fremde unterwegs“

Zum Start in das neue Jahr haben wir wieder eine  Woche der gemeinsamen Gottesdienste und Gebetsabende mit der Ev.-Freikirchlichen Gemeinde unseres Ortes. Die „Evangelische Allianz in Deutschland“ gibt die Impulse für diese Gebetswoche.
Wir treffen uns an den zwei Sonntagen zu den Gottesdiensten sowie an den Wochentagen abends zum Gebet.

Glaubensgrundkurs

Da es weiterhin wichtig ist, kirchenfernen Personen den christlichen Glauben nahezubringen, soll im Frühjahr ein neuer Glaubensgrundkurs durchgeführt werden. Dafür ist ein Mitarbeiterteam notwendig, wo hiermit um Mithilfe gebeten wird. Sowohl interessierte Teilnehmer des Kurses als auch Mitarbeiter aus der Kirchgemeinde melden sich bitte im Pfarrbüro oder bei Pfarrer Urban.