Erntedankfest 2022

Hier eine Bildergallerie von unserer geschmückten Kirche zum Erntedankfest am 11. September 2022.
Die Bilder können durch Anklicken vergrößert werden.

Besuchsdienst

Unsere Gemeinde braucht einen Besuchsdienst!

Viele Gemeindeglieder, denen der Weg zu den Gemeindeveranstaltungen schwerfällt oder nicht möglich ist, freuen sich darüber, wenn sie ab und zu besucht wer-den. Sie wollen am Gemeindeleben Anteil nehmen und selbst erzählen. Und es gibt im Leben von uns allen Anlässe, bei denen ein persönlich überbrachter Gruß aus der Kirchgemeinde gut tut.
Schon lange wünschen wir uns einen aktiven Besuchsdienst, der diese Aufgabe übernimmt. In der Zeit ohne Pfarrer vor Ort gewinnt dieser Wunsch noch einmal an Dringlichkeit. Deshalb startet die Kirchgemeindevertretung diesen Aufruf:
Überlegen Sie bitte, ob es Ihre Aufgabe sein könnte, in diesem Team für Besuche mitzuarbeiten!
Die Gruppe wird sich erst neu gründen. Sie können die konkrete Arbeitsweise der Gruppe selbst mitgestalten. Ihr Engagement und Ihre Ideen sind gefragt. Wieviel Zeit Sie investieren wollen, entscheiden Sie selbst.
Es sind Gemeindeglieder aller Altersgruppen gefragt. Eine fröhliche Mischung wäre perfekt. Sie haben die Chance, vielen Freude zu bereiten und unser Gemeindeleben um zahlreiche persönliche Begegnungen zu bereichern.
Wenn Sie noch Fragen haben oder sich schon entschlossen haben, im Besuchsdienst mitzuarbeiten, melden Sie sich bitte bei einem Mitglied der Kirchgemeindevertretung oder im Pfarrbüro.

Im Namen der KGV Claudia Reichelt

Worte unseres Pfarrers

Gottes Hilfe habe ich erfahren bis zum heutigen Tag und stehe nun hier und bin sein Zeuge bei Klein und Groß. (Apostelgeschichte 26, 22)

Danke für alles gute Miteinander und alle Unterstützung, welche ich und meine Familie in der Zeit meines Dienstes seit dem 1. September 2009 in den Kirchgemeinden Medingen-Großdittmannsdorf und Ottendorf-Okrilla erfahren durften. Mit Gottes Hilfe konnte ich meinen Dienst tun und dabei an der Vielfalt des Gemeindelebens in den Gemeinden und darüber hinaus teilhaben. Besonders nach meiner Hirnblutung im Mai 2015 durften ich und meine Familie das spüren. Es ist der wunderbaren Gnade Gottes zu verdanken, dass ich davor, aber auch besonders danach meinen Dienst versehen konnte. Nach einem etwas holprigen Beginn in Ottendorf-Okrilla darf ich dankbar auf ein gelungenes Miteinander zurückschauen. Welche große Vielfalt prägt das Leben in unseren Gemeinden! Es gibt ein beachtliches Spektrum an Kirchenmusik und Angeboten für Jung und Alt. Das ist keineswegs selbstverständlich. Alle, die sich zu unseren Kirchgemeinden halten, haben das ermöglicht. Viele haben über ihre einfache Kirchenmitgliedschaft hinaus durch beachtliches persönliches Engagement mit ihren Gaben das Gemeindeleben bereichert. Das macht mich froh und dankbar. Gott hat Wachsen und Gedeihen geschenkt und Gott wird weiter für Seine Gemeinde hier bei uns im Kirchspiel und darüber hinaus sorgen. Danke an alle, welche den Ruf Gottes zur Mitarbeit in unseren Gemeinden und im Kirchspiel gehört und angenommen haben. So blicke ich mit viel Dankbarkeit auf meine Zeit hier zurück. Dennoch ist nicht alles so gewesen, dass es gut war. Dafür bitte ich bei Gott und den Menschen herzlich um Vergebung! Durch unseren Herrn Jesus Christus werden wir verbunden bleiben!
 
Herzlich grüßt Klaus Urban und Familie

Parkgottesdienst 2022

Hier sind einige Impressiionen vom gemeinsamen Gottesdienst der sechs Gemeinden des Kirchspiels "Dresdner Heidebogen" am 14. Juni 2022 im Hermsdorfer Park

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

Tischtennis

Tischtennis-Turnier für die ganze Gemeinde 

Durch die Tatkraft einiger Jugendlicher und Erwachsener ist auf der GZ-Wiese ein sehr schöner Tischtennisplatz entstanden. Den wollen wir angemessen einweihen und werden dazu eine Gemeinde-Tischtennisliga organisieren. Es darf sich jeder gern anmelden, der sich (auch über Ecken) zur Gemeinde zugehörig fühlt. Anmeldung bitte bis zum 15. Juni bei Nico Pfaff (0179 4292431) oder Philip Grafe (0176 47134307).
Die Spiele werden über die nächsten Monate verteilt ausgetragen. Es gibt zuerst eine Gruppenphase und danach geht’s in ein K.O.-System. Am Spielplan, der im GZ hängen wird, sieht jeder, welche Spiele er offen hat. Entsprechend macht man sich mit seinem Gegner einen Termin aus und trägt nachher das Ergebnis in den Spielplan ein. Das Finale wird zusammen mit einer kleinen Siegerehrung im September oder Anfang Oktober stattfinden.
Der Startbeitrag von 10€ (Ü18) bzw. 5€ (U18) dient der Deckung der Kosten für die Pflasterfläche. Alles darüber hinaus kommt der Jugendarbeit in unserer Kirchgemeinde zugute. Es darf also gern mehr gegeben werden. ;)

Wir freuen uns auf euch!

Die Junge Gemeinde